Vortrags-Programm

Naturerkenntnisse und Kulturtechniken von Humboldt bis heute

Wissenschaft ist nicht allein Sache der Wissenschaftler, davon war Alexander von Humboldt überzeugt. Er sah sich als ordnender Denker, der der Tendenz zu endloser Zersplitterung wissenschaftlicher Fragen ein ganzheitliches Denken entgegen setzte. Diesem Anspruch stellt sich unsere Vortragsreihe mit ihren Themen, in denen altes Wissen ebenso wie hochaktuelles Wissen vermittelt wird.

Die Vortragsreihe schließt damit an die 32. BERLINER SOMMER-UNI der Berliner Akademie für weiterbildende Studien vom 28. August – 3. September 2017 unter dem Titel
"Material - Wissen - Kultur zur Diskussion um das Humboldt Forum" an der Berliner Humboldt-Universität zu Berlin.

Die Vorträge finden mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr im Audimax, Forum 3, Campus Virchow-Klinikum der Charité Berlin, Berlin-Wedding, statt.
(Änderungen vorbehalten)

Zum aktuellen Vortrag springen

18.10.2017 Die Entwicklung kosmischer Körper – Realität oder (Wunsch-)Traum Humboldts?
Humboldt und die widersprüchliche astronomische Forschung um 1800
Achtung Raumänderung:
Forschungshaus Ost, Ostring 1
Eingang Augustenburger Platz bis Mittelallee –
rechts in die Oststraße – bis Ostring
siehe Campus-Karte

Dr. Jürgen Hamel, Archenhold-Sternwarte Berlin-Treptow
01.11.2017 Der gefrorene Ozean – mit FS Polarstern auf Winter-expedition in die Antarktis
Prof. Dr. Peter Lemke, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven
15.11.2017 Alexander von Humboldt brachte Guano nach Europa – mit ungeahnten Folgen
Prof. Dr. Bärbel Rott, Freising, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Institut für Gartenbau
29.11.2017 Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß:
ihre Forschungen auf dem Gebiet des Erdmagnetismus

Prof. Dr. Karin Reich, Universität Hamburg, FB Mathematik
17.01.2018 Mensch und "Urwald" – die Nukak Maku im kolumbianischen Regenwald
Vortrag und Film (Nukuk-Sprache mit englischen Untertiteln und deutscher Übersetzung)

Dr. Manuela Fischer, Ethnologisches Museum Berlin
31.01.2018 Biopiraterie – Wie können Entwicklungsländer und indigene Völker ihre Rechte durchsetzen?
Dr. Hartmut Meyer, Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
07.02.2018 Kann Wissenschaft neues Leben schaffen?
Eine kleine Einführung in die synthetische Biologie und Xenobiologie

Prof. Dr. Nediljko Budisa, TU-Berlin, AK Biokatalyse
21.02.2018 Lilienthal: Erfindungen und Unternehmungen im Wandel der Zeit.
Die sozial-reformerischen Bestrebungen von Otto, Gustav und Marie Lilienthal

Dr.-Ing. Winfried Halle, Berlin
07.03.2018 Bionik - Entdeckungsreise in das Ideenreich Natur
Dr. Rainer Erb, BIOKON - Forschungsgemeinschaft Bionik-Kompetenznetz e.V., Berlin
21.03.2018 Bürgerinnen und Bürger als ehrenamtliche Naturforscher
Dr. Katrin Vohland, Museum für Naturkunde
Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung, Citizen Science "Bürger schaffen Wissen"
04.04.2018 Das Museum Europäischer Kulturen:
seine lebhafte Geschichte von Rudolf Virchow bis heute und die spannende Zusammenführung des Erbes von Wilhelm Kiesewetter,
Berliner Maler und Weltenbummler (1811 – 1865)

Prof. Dr. Elisabeth Tietmeyer, Museum Europäischer Kulturen, Berlin
25.04.2018 Der Botanische Garten.
Berlins blühendes Museum

Dr. Patricia Rahemipour, Botanisches Museum Berlin, FU Berlin

Änderungen vorbehalten
(Koordination: Margot Weiß / Berliner Akademie)

Vortragsreihe

40. Studienjahr der Seniorenuniversität an der Charité: Vortragsreihe der BERLINER AKADEMIE 
Naturerkenntnisse und Kulturtechniken
von Humboldt bis heute

Erfahren Sie mehr

Mitgliedertreffen

Das nächste Mitgliedertreffen findet am 02.12.2017 statt.

Erfahren Sie mehr